Das Thema Versicherung

Donnerstag, 14 November 2019.
Das Thema Versicherung
Das Thema Versicherung (c) eigenes Werk

Warum überhaupt versichern, wie funktioniert das und wo ist eigentlich der Sinn?

Das Thema Versicherung ist für die meisten unter uns ein rotes Tuch. Umso interessanter ist es, wenn man auf Menschen trifft, die sich aus tiefstem Herzen dafür begeistern und ihre Leidenschaft dabei fast ansteckend ist. Glaubst du nicht? Lies weiter und überzeug dich selbst!

„Versicherung ist die Deckung, eines im Einzelnen ungewissen, insgesamt schätzbaren Geldbedarfs, auf der Grundlage eines Risikoausgleiches im Kollektiv und der Zeit.“ (Farny)

Die obige Erklärung was Versicherung eigentlich bedeutet habe ich zum ersten Mal vor 26 Jahren gehört. Ich war zu dieser Zeit in der „Grundausbildung“ für den Versicherungsaußendienst. Seit dieser Zeit begleitet mich das Zitat, auch sichtbar im Büro an der Wand. Für mich fasst es sehr gut zusammen was mich auch 26 Jahre später noch an Versicherung begeistert – der Kollektivgedanke – ganz klassisch einer für alle und alle für einen. Die Verteilung eines beliebigen Risikos auf die Schultern von mehreren.

Vielleicht ist es nicht für jeden direkt nachvollziehbar, wie das Wort „Begeisterung“ in einem Satz mit dem Wort Versicherung auftauchen kann. Ich werde versuchen es aus meiner Sicht einmal zu beschreiben.

Versicherungsprodukte bzw. Versicherungsdienstleistungen waren zu keiner Zeit „sexy“ oder spannend für den Kunden. Schließlich wird hier in der Regel nur ein Leistungsversprechen für die Zukunft abgegeben, für den Fall eines Schadens. Versicherung sind kein physisches Produkt, nichts was man tragen kann, fahren kann oder womit man seinen Nachbarn beeindruckt. Auch in sozialen Medien sind Selfies mit der neusten abgeschlossenen Versicherungspolice eher die Ausnahme als die Regel.

Dabei gibt es nichts, was nicht versichert ist. Wasser, Bäume und Raumschiffe? Klar, nicht unbedingt in Versicherungspolicen für private Haushalte aber bei gewerblichen und industriellen Versicherungsprodukten auf jeden Fall. Und das ist ein Teil meiner persönlichen Faszination für das Thema Versicherungen.

Durch die permanente gesellschaftliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung entstehen auch laufend neue Fragestellungen für die Versicherungswirtschaft. Fragen die auch mit Hilfe von Versicherungsdienstleistungen beantwortet werden. Und um diese Dienstleistungen entwickeln zu können, ist es erforderlich sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Wir sprechen mit Kunden, um deren Wünsche in Erfahrung zu bringen, wir beobachten den Markt, um Trends zu erkennen und versuchen Versicherungen einfacher zu machen, so dass sie sich einfacher in den Alltag integrieren.

Natürlich schützen Versicherungen noch nicht vor dem Eintritt eines Schadenfalles und ein Versicherungsschaden kommt grundsätzlich zur falschen Zeit und ist immer deplatziert. Aber auch an diesem Thema arbeiten wir mit dem Ziel vielleicht Versicherungsschäden in der Zukunft sogar zu vermeiden. Bis es soweit ist, können wir als Versicherung nur versuchen einen Versicherungsschaden so unkompliziert und schnell wie möglich aus der Welt zu schaffen. Diese Herausforderung mit den steigenden technischen Möglichkeiten lösen zu können gehört ebenfalls zu den spannenden Aufgaben in der Zukunft.

Ich finde es spannend, in einer Branche tätig zu sein die vor zahlreichen neuen Aufgaben und Themen steht. Versicherungen werden sich verändern, die Versicherungslandschaft wird sich verändern und vielleicht brauchen wir in einigen Jahren Versicherungen nur noch um das Kollektiv zu unterstützen.

Wir sind freeyou! Dein Magazin - so individuell wie du.

Meistgelesen
freeyou Magazin Logo

Hol Dir Deinen gratis Newsletter jetzt. Kein Spam, versprochen!